Menü

Comments

daily blog | 3. Wettfahrttag

Sonne, keine Wolken, endlich wieder ein Start in den 3. Regattatag, der auf Wind hoffen lies.

Wie wohl jeden Tag der Thermik blieb der See vorerst komplett ohne Wind und das traumhafte Panorama spiegelt sich morgens im Wasser. Man wartete wieder nicht lang, so setzte innerhalb von Minuten eine schöne Briese ein.
Jawoll. Helikopterbegleitend sollte es nun los gehen und der Puls sprang in die Höhe. Nach zwei Fehlstarts der K1-Klasse, wohl auch durch abtreiben des Startbootes musste die Linie korrigiert werden. Nach nun mindestens 30 Minuten lies der Wind leider etwas nach, aber wir fuhren 3 sehr spannende, windbelassene Wettfahrten mit mehr oder weniger Ärger auf der Strecke.

Somit auch ein paar Protestverhandlungen danach, die den einen oder anderen einen eigentlich schönen Nachmittag vorm Regattabüro im Clubhaus für mehrere Stunden verweilen lies. Zu loben war die Wettfahrtleitung, da besonders die Starts zügig und nach Einlauf der Klassen angeschossen wurden. Damit vermied man auch an der einen oder anderen Stelle das Ineinanderfahren von den 3 Feldern.

Der tolle Regattatag endete mit 3 super Ergebnissen für unser Team.

Susann Brechlin, K2, GER 2402

Einen Kommentar schreiben