Menü

Comments

Category: blog of the day

Price giving ceremony III

Friday, September 2nd, 2011 writen by itcablogger

Vor dem letzten Teil standen nochmals ausführliche Danksagungen – diesmal vor allem an die ehrenamtlich aktiven ITCA-Funktionäre, die hier wirklich phantastische Arbeit geleistet haben. Ich habe das so ein wenig beobachten können, angefangen von den Jungs, die hinter dem PC im jury room gelebt haben, um die tollen Videos zu schneiden…ehrlich, die waren da IMMER…ich hab das morgens wie abends gesehen, denn ihr wisst ja: die ladies shower ist HINTER dem jury room – über all die anderen engagierten Dokumentare und Photographen bis hin zu weiteren fleissigen Helfern allerorten. Alleine schon die Idee, wie diese bloggerei hier organisiert ist finde ich super!
Momentan läuft die Siegerehrung der K1 Klasse und diesmal wird nicht die deutsche Hymne zu hören sein – der Jubel aber sicher ebenso frenetisch, die Italiener feiern eh schon den ganzen Abend.
Unter den ersten 10 sind jedenfalls jede Menge Deutsche und es fällt auf, dass zunehmend geküsst wird vorne, viele Damen also dabei. Eben wird mit dem 5. Platz das beste deutsche Boot aufgerufen, auf dem 4. die beste ukrainische Mannschaft…..
Platz 3 geht in die Schweiz, die beste österreichische Mannschaf auf Platz 2 hat einen super Auftritt mit großen Fahnen nach vorne hüpfend…und nun….der große Auftritt des italienischen Teams. Die Teamkollegen haben die Hymne mitgesungen und Weltmeister Guido hat die auf dem Stockerlneben ihm stehende österreichische Teilnehmerin so doll abgeknutscht, dass man auf ganz andere Gedanken kommen könnte –
Er wurde aber gleich im wohl doch recht kaltem Traunsee abgekühlt…es folgten die Zanks und ich hab eben gehört, Erich würde sich immer noch auf der Toilette verstecken, dass er nicht auch ins Wasser muss.
Insgesamt: ein sehr schöner, gelungener und dem event einen würdigen wie sportlichen Rahmen gebender Abend!

Bettina le Maire
K2 1799

Price giving ceremony II

Friday, September 2nd, 2011 writen by itcablogger

Das war jetzt bissl ungünstig, da im Moment des ersten Teilblog-online-Stellens die K2-Ehrungen schon begonnen hatten und ich den Aufruf für unsere schwer erkämpfte Platzierung deswegen versäumte….aber egal, das Stockerl war fest in deutscher Hand, gewonnen haben die Zanks vor Jakob und Susann gefolgt von Robert mit Felix. Die Hymne wurde diesmal noch enthusiastischer mit geschmettert und auch der Applaus war entsprechend kräftig.
Nun soll es Nachtisch geben und dann folgt die Ehrung der K1-Klasse…also gleich mehr
Bettina le Maire
K2 1799

Price giving ceremony

Friday, September 2nd, 2011 writen by itcablogger

So, dann fang ich um 19:35 Uhr mal an, ganz kurz, bevor mein Schnitzerl serviert wird.
Der Abend begann mit den Danksagungen an die wirklich hervorragende Organisation und Durchführung seitens des SCE in Zusammenarbeit mit der ITCA, gefolgt von der Siegerehrung für die K3. Es gab tosenden Applaus für alle Athleten! Auf dem Stockerl standen am Ende 3 deutsche Teilnehmer: Erich vor Wolfgang, gefolgt von Karl – die deutsche Hymne wurde gespielt, strahlende Gesichter, donnernder Applaus….schön!
Nun ist um 20.06 Uhr das Schnitzerl verdrückt, die Band spielt, die Kerzenleuchter strahlen, das Weizen schmeckt, Guido rennt mit einer italienischen Flagge um seinen Körper zwischen den Tischen herum und nimmt Huldigungen entgegen und wir erwarten die Siegerehrung der K2.

daily blog | Die Papierfliegerschlacht

Thursday, September 1st, 2011 writen by itcablogger

Der mit Liveband begleitete Abend hat am Mittwoch im großen Zelt stattgefunden. Das kulinarisch angerichtete Buffett war sehr gut, aber für so ein Event nicht angemessen, weil Segler nach drei spannenden Wettfahrten auch gerne einen Nachschlag hätten.

Die Stimmung war so gut, dass sogar zu späterer Stunde eine Papierfliegerschlacht statt gefunden hat.

Michael Berger & Mira Dreier, K1, 3559

daily blog | 4. Tag

Thursday, September 1st, 2011 writen by itcablogger

Heute ist das Wetter nicht so strahlend wie gestern, mal sehen was der Tag nach der Party gestern abend so an Überraschungen bereit hält, und es waren reichlich.

Wir hatten alle denkbaren Segelverhältnisse - vom Schwachwind bis zu kräftigen Böen im letzten Lauf.
Das Wetter stellt den Wettfahrtleiter auf eine harte Probe: Der erste Lauf lief glatt durch, der zweite wurde verkürzt, da der Wind eine Pause einlegt, doch schon bei der Fahrt nach Hause frischte es wieder auf.

Viele Teams, die schon an Land gegangen waren und sich z.T. schon aus der Segelkleidung gepellt hatten, mussten noch mal auslaufen.

Sie wurden im dritten (= neunten) Lauf bei kräftigem Wind mit der bisher sportlichsten Wettfahrt dieser WM belohnt.
Es war ein toller Segeltag!

Klaus Klüber, K3, GER 865

daily blog | 4. Wettfahrttag

Thursday, September 1st, 2011 writen by itcablogger

Spannend war’s heute. Weniger die Zweikämpfe, vielmehr die „Mehrkämpfe“.

Mit dem Auslaufen zum 11h Start hat der Himmel zugezogen und der Wind aufgefrischt. Wie in den Tagen zuvor war wieder die linke Seite bevorzugt. In einem schmalen Streifen hangelte sich die ganze Armada der K1 mit gefühlten 100 Wenden der Felswand entlang zur Luvtonne hoch. Nach Lee mit ähnlich vielen Halsen. Drei Runden.

Zweiter Start bei schwachem Wind das ganze Prozedere in slow motion. Bei schwächer werdendem Wind musste abgekürzt werden, es folgte AP.
Kaum an Land hieß es wieder zurück aufs Wasser, Start in 30 min.
Glücklicherweise frischte der Wind tatsächlich wieder auf und die dritte Wettfahrt standen dann alle im Trapez. An der Taktik der Crews hat sich dadurch nichts geändert. Jetzt lief’s im Zeitraffer. Wende, nochmal Wende, Vorsicht da kommt einer, da noch einer, jetzt geht’s, nein, doch, schnell, kurz freier Wind, Wende...
An der Luvtonne kamen dann noch genügend K3 als belebendes Element dazu. Die Protestformulare gehen gerade aus...

Susanne Sanberger, K1, GER 4027

daily blog | midweek party

Thursday, September 1st, 2011 writen by itcablogger

Hallo liebe Blog Fans!

Gestern wurde aus der Beachparty eine Midweekparty im Vermessungszelt. Aber na ja es wurde trotzdem ein langer Abend draus.

Das Essen war gut und die Band spielte ziemlich coole Musik. Nach dem Essen und nach ein paar Bier entfachte im Zelt eine Papierfliegerschlacht aus dem Promomaterial von der Band. Aber die Band nahm uns das nicht übel und spielte für uns bis zum bitterem ende.

Primoz Belcic, K1, SLO 3415

daily blog | 3. Wettfahrttag

Thursday, September 1st, 2011 writen by itcablogger

Sonne, keine Wolken, endlich wieder ein Start in den 3. Regattatag, der auf Wind hoffen lies.

Wie wohl jeden Tag der Thermik blieb der See vorerst komplett ohne Wind und das traumhafte Panorama spiegelt sich morgens im Wasser. Man wartete wieder nicht lang, so setzte innerhalb von Minuten eine schöne Briese ein.
Jawoll. Helikopterbegleitend sollte es nun los gehen und der Puls sprang in die Höhe. Nach zwei Fehlstarts der K1-Klasse, wohl auch durch abtreiben des Startbootes musste die Linie korrigiert werden. Nach nun mindestens 30 Minuten lies der Wind leider etwas nach, aber wir fuhren 3 sehr spannende, windbelassene Wettfahrten mit mehr oder weniger Ärger auf der Strecke.

Somit auch ein paar Protestverhandlungen danach, die den einen oder anderen einen eigentlich schönen Nachmittag vorm Regattabüro im Clubhaus für mehrere Stunden verweilen lies. Zu loben war die Wettfahrtleitung, da besonders die Starts zügig und nach Einlauf der Klassen angeschossen wurden. Damit vermied man auch an der einen oder anderen Stelle das Ineinanderfahren von den 3 Feldern.

Der tolle Regattatag endete mit 3 super Ergebnissen für unser Team.

Susann Brechlin, K2, GER 2402